Was?? Das kostet was und ist nicht umsonst? Das ist doch Wissen, welches Jedem zusteht! Wieso soll ich was dafür bezahlen?!

Ja, das stimmt, dieses Wissen steht Jedem zu. So sehen wir das também.

Wir möchten uns nicht bereichern, aber da wir nun mal in einer Welt leben, in der auch wir unsere Leiber mit etwas einkleiden und diese ernähren müssen, ein Dach über dem Kopf brauchen als Schutz vor Regen und Kälte, können wir es ohne Gegenausgleich nicht tun.
Auch ein Friseur zum Beispiel, hat ein Wissen was Jedem zusteht und doch ist es nicht frei – man muss diese Dienstleistung (sein Können, getragen von seiner Zeit) ausgleichen. Obwohl sein Wissen ebenfalls Jedem zusteht, käme da keiner auf die Idee in den Friseursalon rein zu marschieren und zu verlangen seine zur Verfügung gestellte Lebenszeit für diese Leistung, gratis zu erhalten.
„Dieses Wissen ist unbezahlbar!“ war oftmals schon die Aussage die wir erhielten und sie ist wahr. Der angesetzte Preis ist in Anbetracht des reinen Materialwertes, welcher knapp ein Viertel des Betrages darstellt und anhand des Wertes welcher gegeben wird, sehr günstig. Unsere Lebenszeit und Wissen, welches da rein g
eflossen ist und welches ebenfalls vorher finanziert wurde, und zwar nicht zu knapp, ist gar nicht mit einberechnet. Auch wird der Ausgleich nun mal leider benötigt, um auf dieser Ebene das Wissen verbreiten zu können, eine Struktur aufbauen zu können zum Wohle Aller ohne käuflich zu sein, bis irgendwann dieses Wissen sich von alleine verbreiten kann, ohne Infiltrationsversuche.
Auch ist der Satz „Was nichts kostet, ist nichts Wert“ leider mehr als wahr, wie wir bereits selber erfahren mussten, als wir einen Kurs, der wahres Kommerzwissen vermittelte, gratis gaben.

Zum anderen bildet es auch eine Hürde – nicht zu hoch, jedoch ein Betrag der am absoluten Limit aufgebaut ist – als Schutzgebühr, um uns unsere Arbeit zu ermöglichen und somit eine definitive Bestätigung des teilnehmenden Souveräns, das es einem ernst ist.
Von daher, Ja. Es ist nicht umsonst, jedoch ist der Preis lächerlich in Anbetracht dessen was man bekommt (wenn man innerlich mit diesem Wissen umgehen kann, denn es erfordert wie gesagt Eigenverantwortung). Wir bieten einen Ausweg. Eben das – was in all den anderen Gruppen bisher, in der Sackgasse endete. Aber nichtsdestotrotz, man muss im Bewusstsein bleiben, das der der Souverän gewillt sein muss, diesen Weg zu gehen. Ihm wird die Eigenverantwortlichkeit nicht abgenommen werden, in dem wir ihn, wie Pfleger tragen.

pt_PTPortuguese
Aviso