Häufig gestellte Fragen

Die am häufigsten gestellten Fragen

  • Your First FAQ Question

    Your relevent FAQ answer.

  • Was kann ich mit der Identitätseigentumsbesitz Urkunde machen?

    Das hängt von der inneren Einstellung ab. Entweder ALLES oder NICHTS.

    Die korrektere Frage wäre, was ermöglicht mir die Identitätseigentumsurkunde?

    Sie ermöglicht eine ganz klare Abgrenzung von der, vom System in all Ihren Fangstricken und Netzen auf uns übergestülpte Person.

    Denn Momentan ist die Person ein Gefängnis, aus dem es kein Entrinnen gibt. Die Identitätseigentumsurkunde ist der Schlüssel zur Freiheit aus diesem, uns übergestülpten Gefängnis. Denn die Urkunde gibt einem endlich einen Nachweis, über unsere eigene Identität. Was vorher bei der Person nicht gegeben war. Wir waren lediglich Halter einer Meldeobligation und der Halter haftet für gewöhnlich immer. Die Person gehört dem „Staat“ bzw. den dahinterliegenden Strukturen. Denn sie haben es lizenziert. Diese Strukturen werden es nie zugeben das sie uns NICHT gehört und auch nie zugeben DAS sie uns gehört.

    Dieser Nachweis gibt uns die Macht über unseren eigenen Namen zurück. Denn der Name der Person wurde quasi vom System bei der Anmeldung „gestohlen“.

    Warum gestohlen? Nun… der uns von unseren Erzeugern als Geschenk mit auf den Lebensweg gegebene Name, wurde vom System sich mit den Rechten gesichert, da bei der Registrierung des Namens, der Zusatz „ALLE Rechte am Namen vorbehalten“ gänzlich fehlt.. Somit haben wir keinen Anrecht mehr darauf. Dies wussten und wissen die das Neugeborene anmeldende Erzeuger nicht, aber geschehen ist es nun mal trotzdem.

    Somit ist der einzige Weg, sich von dem Alten loszusagen und sich einen Neuen Namen mit allen Rechten zu geben. Gleichzeitig entzieht man mit diesem Akt, den Wert, der als der Mensch hinter dem Namen der Person erzeugt und gegeben wird.

    Kurz gefasst, man wird wieder frei von den Stricken die im Laufe der Zeit um uns gelegt wurden.

  • Was genau ist der Kininigen Weg? Wieso meint ihr das EUER Weg der „richtige“ ist?

    Man verlässt das Spielfeld, in dem man sich einen neuen Namen gibt. Man legt das ab, was sich das System angeeignet hat und uns mit betrügt, das, was ja ursprünglich als Geschenk unserer Eltern an uns war… und gibt sich einen neuen Namen. Samt Dokumenten die dann nun endlich den Nachweis darstellen, das der Neue Name, MIT der damit einhergehenden natürlichen Person, mit der man ins System eintaucht, einem selbst gehört und als Zusatz, das man über die UNTER dem Namen der Person erschaffenen Werte der Herr bleibt/bzw… es endlich wird!
    Was wir bisher unwissentlich gemacht haben: Alles was wir erwirtschafte
    ten, haben wir in Form einer Schenkung an den „Staat“ übertragen. Wie wäre es, wenn ab jetzt alles was Du erschaffst und erwirtschaftest, Dein Eigentum ist und Du auch einen unmissverständlichen Nachweis dafür hast?

    Woran echt sehr viele scheitern, ist folgende Tatsache: Zuerst wird alles per Schenkung an den Staat übertragen und dann läuft man dem Geschenk hinterher und sagt es wäre Seins. Das nennt man Vertragsbruch, deshalb werden ja so viele reglementiert.

    Dreh dich um und erschaffe es neu, der Kampf ist vorbei und die PERSON der BRD/Vatikan verliert SOFORT seinen Wert, weil es das Lebendige hinter den Namen braucht. Und um der zwangsläufigen Frage die sich hier raus ergibt zu umgehen – ja, es gibt einen Weg das Haus, das Auto, das Pferd welches man ja im Schweiße seines Angesichts erarbeitet hat, zu behalten. Aber an das Kollateral oder an die bisher gezahlten Steuern (aka Lizenznutzungsgebühren) kommt man nicht. Zumindest nicht mit dem hier genutzten Kininigen Weg.

    Ein bewusstes und spirituelles Wesen, weiß auch um die Macht des Vergebens/Loslassens. Denn im irdischen Tod des Leibes, kann man eh nichts an materiellen Gütern mitnehmen. Das uns hier umgebende Konstrukt, das erschaffene System ist nun mal so aufgebaut worden. Es wurde tausende von Jahren perfektioniert. Perfide mit genau diesem Ziel niemals erkannt zu werden. Man sollte sich deswegen selbst vergeben, getäuscht worden zu sein. Wir können es nicht mehr rückgängig machen. Wir können nur aufhören es nach ihren Regeln, die sie uns niemals verraten, zu spielen.

    Worte und Begriffe… Da jeder von der Sprachverwirrung in der Bibel gehört hat (es ging damals um viel mehr, als „nur“ unterschiedliche Sprachen, es ging auch um die Verwirrung der Begrifflichkeiten von Worten) und spätestens wenn er mal mit Juristen zu tun hatte, weiss um die Macht der Wortverdrehung dieses Berufsstandes… Jeder Kommerzler kennt das berühmte Beispiel der Definition des Wortes Human nach dem Ballentines Law Dictionary.

    Auch Worte wie Körper, Demokratie, Anarchie, etymologisch faszinierend, was sie denn wirklich bedeuten und als was sie wir heutzutage verstehen.

    Worte sind Magie. Wir benutzen Tagtäglich Worte deren Begriffe wir nicht wirklich kennen, bzw. welche in ihrem Alltäglichen Gebrauch (mit Absicht!) falsch belegt worden sind. Wenn unser Verstand nicht die wahre Bedeutung des Wortes kennt, so wird es währenddessen im Gebrauch in unserem Gehirn kurz „dunkel“ – somit kann der Mensch wunderbar manipuliert werden. Dies ist auch die Antwort auf die Frage wieso sich das Juristendeutsch, sich zwar anhört wie die Deutsche Sprache, jedoch man teilweise die darin aufgeführten Worte mehrfach lesen muss (und man es am Ende trotzdem zum Teil nicht verstanden hat).

    Aus all diesen oben genannten Gründen, haben wir uns dazu entschieden, daß eine Definition bestimmter Worte vorher festgelegt werden muss, um Verwirrungen zu vermeiden. Diese Definitionen bilden die ausschließliche Grundlage für den Rechtskreis Kininigen, die Ebene Kininigen und all ihrer Mitglieder. Definitionen anderer Rechtskreise und des Systems außerhalb, werden explizit zurückgewiesen. Dieser Bereich wird sich zwangsläufig immer mehr erweitern.

  • Von wievielen Staaten wird der Ausweis akzeptiert ?

    Keinem! Es gibt keine Staaten!

  • Wie komme ich an mein Kollateralkonto wenn ich einen neuen Namen habe?

    Das Kollateral gehört nicht dem Menschen. Dies ist im Kommerz die berühmte Karotte vor dem Esel, die ihn weiter zum laufen bringt. An das Kollateralkonto zu kommen ist nicht möglich. Es wurde auf die Person gemacht. Die Rechte haben nicht wir. Sondern der, der damals sich die Person gesichert hat, sie als eine Firma angemeldet hat und den ahnungslosen Menschen, der sich „freiwillig“ damit identifiziert, als Wertegeber und Pfand (unter Täuschung dieses Ahnungslosen) hinterlegt.

    Wer es glaubt…

  • Was?? Das kostet was und ist nicht umsonst? Das ist doch Wissen, welches Jedem zusteht! Wieso soll ich was dafür bezahlen?!

    Ja, das stimmt, dieses Wissen steht Jedem zu. So sehen wir das ebenfalls.

    Wir möchten uns nicht bereichern, aber da wir nun mal in einer Welt leben, in der auch wir unsere Leiber mit etwas einkleiden und diese ernähren müssen, ein Dach über dem Kopf brauchen als Schutz vor Regen und Kälte, können wir es ohne Gegenausgleich nicht tun.
    Auch ein Friseur zum Beispiel, hat ein Wissen was Jedem zusteht und doch ist es nicht frei – man muss diese Dienstleistung (sein Können, getragen von seiner Zeit) ausgleichen. Obwohl sein Wissen ebenfalls Jedem zusteht, käme da keiner auf die Idee in den Friseursalon rein zu marschieren und zu verlangen seine zur Verfügung gestellte Lebenszeit für diese Leistung, gratis zu erhalten.
    „Dieses Wissen ist unbezahlbar!“ war oftmals schon die Aussage die wir erhielten und sie ist wahr. Der angesetzte Preis ist in Anbetracht des reinen Materialwertes, welcher knapp ein Viertel des Betrages darstellt und anhand des Wertes welcher gegeben wird, sehr günstig. Unsere Lebenszeit und Wissen, welches da rein g
    eflossen ist und welches ebenfalls vorher finanziert wurde, und zwar nicht zu knapp, ist gar nicht mit einberechnet. Auch wird der Ausgleich nun mal leider benötigt, um auf dieser Ebene das Wissen verbreiten zu können, eine Struktur aufbauen zu können zum Wohle Aller ohne käuflich zu sein, bis irgendwann dieses Wissen sich von alleine verbreiten kann, ohne Infiltrationsversuche.
    Auch ist der Satz „Was nichts kostet, ist nichts Wert“ leider mehr als wahr, wie wir bereits selber erfahren mussten, als wir einen Kurs, der wahres Kommerzwissen vermittelte, gratis gaben.

    Zum anderen bildet es auch eine Hürde – nicht zu hoch, jedoch ein Betrag der am absoluten Limit aufgebaut ist – als Schutzgebühr, um uns unsere Arbeit zu ermöglichen und somit eine definitive Bestätigung des teilnehmenden Souveräns, das es einem ernst ist.
    Von daher, Ja. Es ist nicht umsonst, jedoch ist der Preis lächerlich in Anbetracht dessen was man bekommt (wenn man innerlich mit diesem Wissen umgehen kann, denn es erfordert wie gesagt Eigenverantwortung). Wir bieten einen Ausweg. Eben das – was in all den anderen Gruppen bisher, in der Sackgasse endete. Aber nichtsdestotrotz, man muss im Bewusstsein bleiben, das der der Souverän gewillt sein muss, diesen Weg zu gehen. Ihm wird die Eigenverantwortlichkeit nicht abgenommen werden, in dem wir ihn, wie Pfleger tragen.

  • Was bekomme ich wenn ich mitmache?

    Dabei kommt es ebenfalls auf die innere Einstellung drauf an…

    Aber auf Materielles bezogen, bekommt man den Nachweis über die neue Identität, eine beglaubigte Kopie dieses Dokuments zum Mitführen, einen Ausweis für den Menschen und einen für die neue natürliche Person, Anweisungen wie genau man vorzugehen hat. Bei Wunsch, eine private Treuhand außerhalb des Systems.

     

  • Warum „für immer“ und auf „allen Ebenen“? Das geht doch gar nicht! Das fesselt mich doch für immer. Über den Tod sogar hinaus!! Ihr spinnt doch! Das ist mir zu heiß. Da stellen sich mir die Haare auf.

    Nun ja… Ich werde Dir ein „Geheimnis“ verraten. Du BIST momentan für immer und auf allen Ebenen gefesselt, wahrscheinlich schon seit vielen Leben. Ohne das Du es weisst, das ist das was Dir Das ist das, was diese Ebene dieser Matrix ausmacht.

    Man stirbt, wird abgefangen, geht einen konkludenten Vertrag durch Zustimmung ein und marschiert in das nächste Leben, in welchem man dann wieder gequält wird (und nein… wir sind nicht hier um zu lernen – das ist eine New Age / Eso Lehre um eure Akzeptanz zu zu dem was euch im Leben passiert zu erwirken). Der Vatikan fesselte einen bereits über den Tod hinaus, ganz offiziell über seine Verordnungen. Deswegen gilt diese Willenserklärung es auch! Um eben diese Fesselungen, denen sich kaum einer bewusst ist zu lösen! Wir haben Millionen und Abermillionen Verträge und Seelenverträge, von denen wir keine Ahnung mehr haben, die aber weiterhin aktiv sind, unsere Leben beeinflussen ohne das wir eine Ahnung darüber haben. Vor allem weil sie mit den archontischen Wesen und ihren Erfüllungsgehilfen laufen, derer wir uns nicht bewusst sind. Deswegen – auf allen Ebenen und über den Tod hinaus!

    Alleine schon wenn man eine Fußmatte vor seiner Haustüre liegen hat mit „Willkommen“ drauf, hat man schon Wesenheiten legitimiert sich in deinem Heim willkommen zu sein. Nur mal so als Denkanstoß.

    Wenn es natürlich Jemandens Ziel ist, weiter für nächste Leben als Energieerzeuger bereit zu stehen und nicht vollkommen frei zu werden – ist dieser Weg der Falsche. Der Kininigen Weg ist der Weg für diejenigen, die das „Spiel“ hier satt haben und auf ALLEN EBENEN ÜBER DEN TOD hinaus FREI sein wollen. Darum geht es uns. Man hat bereits sehr viele Verträge über den Tod hinaus laufen. Auf allen Ebenen dieser „Matrix“ in der wir uns befinden. Damit da nichts in den Weg kommt, berufen wir uns ausschließlich auf die Höchste Quelle allen Seins, in ihrer Vollkommenheit und Liebe. Keine „Engel“, keine Wesen, keine mono- oder polytheistischen Götter. Denn so kann man nichts falsch machen oder sich oder jemand anderem schaden. Wir gehen somit zurück zum Ursprung unserer selbst – die höchste Quelle allen Seins. Keine Zwischenhändler. Der Souverän und sein Ursprung.

    Jedoch. Wir achten und ehren die Souveränität eines jeden geistig sittlichen Wesens und werden keinen überzeugen oder überreden diesen Weg zu gehen. Es obliegt der Entscheidungsfreiheit von jedem selbst.

  • Die Rechte an der Identitätseigentumsurkunde habt ja ihr! Es ist ja dann das gleiche Spiel wie vorher auch!

    Die Rechte am sich neu gegebenen Namen verbleiben zu 100% beim Souverän. Das sogenannte Copyright samt dem Recht des Eigentums, Besitzes und der Inhaberschaft verbleibt komplett beim jeweiligen Souverän.

    Wir wollen kein System 2.0 lostreten. Somit maßen wir uns auch nicht an, uns geistiges Eigentum von jemand anderen anzueignen. Wir bieten den Weg an inklusive des Textes der Loslösung.

    Die Rechte an der Identitätseigentumsbesitzurkunde bezüglich des Inhaltes und des Designs und dem ganzen drum und dran verbleiben jedoch bei Ama-gi koru-E Kininigen Treuhandbund. Es ist wie wenn man ein Buch oder noch besser, Tagebuch kauft. Man trägt dann seinen Namen ein und ist dann der Eigentümer und Besitzer – es gehört dem Jenigen der es kaufte. Zum einen, handhaben wir es so, damit niemand den Text kopieren und ihn anschließend verändern, verfälschen und mißbrauchen kann, weil ihm dann höchstwahrscheinlich das Verständnis über manche Zusammenhänge fehlt, sonst würde er verstehen was er da vor sich hat. Weil der Text unverfälscht bleiben muss um die höchstmögliche Wirkung zum Wohle der geistig sittlichen Wesen, inkarniert auf dieser Ebene, zu entfalten. Viele hatten sich im Laufe der Zeit dazu aufgerufen gefühlt ihn nach besten Wissen zu verändern, weil sie manche darin stehenden Dinge nicht verstanden und machten denn Sinn und die Wirkung somit unbewusst kaputt. Das möchten wir vermeiden. Zum anderen weil wir nicht möchten das er von anderen kopiert wird und uns damit diskreditiert – diese Auswirkungen würden möglicherweise unser wichtiges Projekt zerstören, welches die Freiheit der geistig sittlichen Wesen ermöglichen soll.

    Dies möchten wir durch diese klare Abgrenzung verhindern.

  • Der Maya Kalender ist ja hübsch, aber warum bloß habt ihr den genommen und nicht die normale Zeitrechnung? Das ist doch voll umständlich?

    Naja… Da das vom System genutzte Kalendarium und somit die Zeit dem Vatikan gehört – zumindest hat er sich das Anrecht darauf gesichert, können wir es somit nicht nutzen, ohne zeitgleich in die Einlassung zu gehen. Von daher haben wir beschlossen einen Kalender zu nehmen der bekannt genug ist (und zudem sogar in seiner Genialität den Gregorianischen und Julianischen Kalender übertrifft) aber nicht dem Vatikan gehört.

    Umrechnen kann man diese Datumangabe, falls es für das eigene Verständnis notwendig ist anhand von Apps… Wer sich genauer informieren möchte über diesen Kalender, findet, da er ja souverän ist, die passenden Informationen im Internet.

  • Ich bin der Begünstigte des Namens. Habe die Urheberschaft. Deswegen habe ich auch ein Anrecht auf das Kollateral.

    Wenn schon Jemand die Urheberschaft an dem Namen, mit dem Du Dich identifizierst, hat… dann doch Deine den Namen angemeldeten Erzeuger oder warst DU damals voll bewusst dabei als das geistige Eigentum zur Lizenzierung frei gegeben wurde? Wie kannst DU dann überhaupt der Begünstigte sein? Nur weil DU rumrennst und die Lizenz von dem Lizenzverteiler nutzt? Das DU Dich damit identifizierst ist doch nicht dem Lizenzgeber seine Schuld…

    Mit Welchem Verwaltungsakt kannst Du nachweisen das Du der Urheber bist oder daß Deine Erzeuger sich beim Anmelden, die Rechte am Namen gesichert haben?

    Wenn es Dein Name ist, dann könntest Du ja Lizenzen vergeben weil der Staat ihn nutzt, da er nach Deinen Worten Dir gehört.
    Geh mal zum Bürgerzentrum und sage ihnen, Dir ist bekannt, dass nur der Eigentümer die Form reglementieren darf, da Sie mir unmißverständlich zustimmen werden, dass der Name ich bin, beauftrage ich Sie hiermit den Namen gemäß meiner unveräußerlichen Rechte, im Einklang meiner Würde den Namen zu ändern von Capitis Deminutio maxima auf Capitis sin deminutio. Zusätzlich teile ich Ihnen mit dass §17 HGB auf mich nicht Anwendung findet weil ja der Name mein Eigentum ist.

    Wenn der Name wirklich Dein Eigentum ist, wird die Änderung vorgenomen. Hast Du Dir mal überlegt, vielleicht reglementiert der „Staat“ Dich weil Du den Namen illegal benutzt? Wer hat das Titel-Dokument über den Namen „Sowieso“?

    Frag mal das Bürgerzentrum: Wer ist Eigentümer, wer ist Besitzer und wer ist Inhaber des Namens WOLFGANG Sowieso und durch welchen Verwaltungsakt kann sich der Eigentum, Besitz und Inhaberschaft eindeutig belegt werden???
    Vielleicht ist es ja jetzt klarer?

    Deswegen kann man auch nicht der Begünstigte sein. Allein schon die Logik müsste einem zeigen, daß die „Obrigkeit“ noch nie was im Sinne des geistigsittlichen Wesens gemacht hat. Irgendwo gibt es sicherlich in diesem ganzen System einen Begünstigten – vermutlich hinter den Mauern des Vatikans – wo dieser es dann weiterleitet.

  • Die Idee ist ja super! Bekomme ich so dann Geld vom Staat? Die HLKO Rente?

    Ja, wir finden die Idee auch gut. Danke. Und nein, wenn Du hier bist um einen Weg zu finden und so Geld vom „Staat“ zu erhalten, dann ist der Kininigen Weg der falsche. Für die HLKO Rente ist bisher kein klarer Nachweis gegeben, daß es nicht auch solche eine Möhre vor dem „Esel“ um ihn am Laufenzuhalten, ist. Wir lassen uns aber gerne eines Besseren belehren.

  • Ich verstehe das mit der Ebene und dem Raum nicht… Wie komme ich dahin?

    Das spirituelle und/oder geistig sittliche verkörperte Wesen, betritt sie ganz automatisch durch seine Willenserklärung – nicht materiell, aber spirituell und geistig. Ebenen sind wie Radiosender. Alle laufen zur gleichen Zeit – man erreicht sie, in dem man sie „einschaltet“. Die Identitätseigentumsurkunde oder der bloße reine Wille kann sozusagen der Schalter und Zugang zu dieser Ebene sein, wenn die Voraussetzungen durch den Betretenden erfüllt sind.

  • was mache ich wenn...?

    Es werden immer Situationen eintreten, wo sich diese Frage stellen wird. Da ist es einfach wichtig Ruhe zu behalten. In seiner Mitte zu bleiben. Erst nachdenken bevor man handelt.

    Seine Phantasie benutzen immer im Wissen WER MAN IST. Sich mit gleichgesinnten austauschen. Verbissenheit, Wut, Ärger sind dabei keine guten Ratgeber. Man sollte jede Situation versuchen in Liebe und mit Freude zu betrachten. Ein gesunder Spieltrieb ist ebenso dabei wichtig, denn die die für das „Sklavensystem“ arbeiten benutzen Angst, Erpressung und Willkür damit ihre „Schafe“ in der Herde verbleiben.

  • Welche Vorteile bringt mir eine Identitätseigentumsbesitz Urkunde?

    Ein Vorteil ist ein subjektiver Begriff. Für den einen ist die damit einhergehende Freiheit ein Vorteil. Für den anderen ist sie beängstigend. Es kommt immer auf die Innere Einstellung und Eigenverantwortlichkeit darauf an.

     

  • Ihr wollt ja das System stürzen!

    Nein, das wollen wir nicht. Wir wollen einfach souverän in Freiheit einen anderen Weg gehen, als uns das System anbieten möchte. Alles ist nur ein Angebot und basiert auf der Annahme – auch wenn diese teilweise unter Zwang scheint.

    Für die darin verwobenen Individuen hat das System durchaus ihre Daseinsberechtigung, auch wenn man sagen könnte, in Freiheit und mit dem Berücksichtigung des freien Willens, wären diese Individuen niemals dort gelandet, wo sie jetzt sind. Wäre aber das System weg, wüssten viele Menschen nicht was sie tun sollen und wie. Von daher, Nein. Das wollen wir nicht. Dieser Weg des Kampfes ist nicht unsere Absicht oder Bestreben.

  • Ich dachte wir sind Souverän? Wozu brauchen wir Souveräne dann Regeln?

    Auch die Souveränität unterliegt gewissen Regeln, sonst unterliegen wir ja der Willkür. Damit eben nicht jeder seine Wahrheit auslegt, haben wir uns dazu entschlossen die allerhöchsten moralischen Werte als Richtlinie, wie ein Leuchtturm an der Küste zur Orientierung, erwählt. Diese Regeln als Bezugspunkte, sind wichtig um zu wissen was gilt für einen Rechtskreis. Souveränität zum Wohle Aller kann nicht auf Rechtlosigkeit beruhen. Deswegen der festgelegte Text.

  • Muss sagen ich finde die Videos von Laurent echt heftig, ich lebe so gerne, ich liebe die Natur und das alles soll irgendwie falsch sein? Geschaffen von einer KI? und ich habe so ein tiefes Vertrauen in das Leben an sich, fühle mich gut geführt..aber von wem dann?

    Die Natur zu lieben und sich darin wohl zu fühlen, ist das einzig Richtige derzeit und überhaupt, um die Anbindung an die Erde zu haben. Die KI hat es nicht wirklich in dem Sinne alles „erschaffen“. Die Erde und die Natur war vorher da, sie war zwar ganz anders aber sie war da. Es gab aber eine Übernahme von einer Rasse, die hier her kam und die die KI oder die Technologie mitbrachte. Bzw… diese Rasse ist verbunden durch sie und digitalisiert/technisch. Ich kann das weder richtig greifen, noch mit den Worten hier erklären. Ich bin nicht der Meinung wie er, das es hier entstanden ist – zumindest habe ich was anderes gesehen.

    Die Natur war vorher schon da, sie wurde gekapert und umgestaltet. Man kann es sich wie einen Computer vorstellen. Dieser hat eine Software. Diese wurde gehackt und eine andere Software draufgespielt die bis jetzt aktiv ist und in ihrem Sinne wirkt und arbeitet.

    Das tiefe Vertrauen an das Leben an sich was Du fühlst, ist eher Deine Anbindung an die Mutter Erde, Dein höchstes Bewusstsein und Deine Verbindung zur Höchsten Quelle Allen Seins. Dieses tiefe Vertrauen, hat nichts mit der uns umgebenden Matrix zu tun. Es ist das, was nicht gehackt wurde – aber mit einer Impfung und der Transhumanisierung dadurch mit der Technologie darin, der Veränderung des [Menschen] die ansteht und so begehrt von den herrschenden Wesen hier ist, damit sie in ihr Netz gespeist werden kann. Diese Anbindung an das Ursprüngliche und Heile und Organische, würde man verlieren, man wird dadurch gänzlich transferiert werden.

    geführt… da wäre ich sehr vorsichtig. Man muss genau unterscheiden, wird man von höchsten Selbst geführt, zum eigenen höchsten Wohle oder manipuliert und geführt, weil ein Farmer sorgt ja auch für sein Vieh gut, er hat ja in das investiert und ein gesundes und „glückliches“ Tier sichert seinen Ertrag, wenn er es mal schlachtet/melken/scheren… was auch immer tut.

    Denn nur das eigene höchste Selbst führt einen wirklich (und natürlich die Höchste Quelle Allen Seins), alles andere wie Engel und aufgestiegene Meister und Wesen – agieren hier in der Matrix nach divide et impera – Teile und Herrsche. Beide wollen an Energie und leben davon. Die Hierarchie ist schichtweise aufgebaut und Alle hier drin, profitieren davon. Deswegen die ganzen Lichtkräfte und anderes wie Engel, dient diesem Prinzip. Man webt vielfältige Schichten um die hier sich befindenden Wesen in der Matrix zu halten.

  • Mir würde es reichen in die 4. bis 6. Dimension zu kommen und die Menschen zu sehen die einem nahestehen..ich möchte nicht in ein ganzes Quantenbewusstsein verschwinden...von dieser Seite her ist das mit der Identitätseigentumsbesitzurkunde vermutlich doch nichts für mich?

    Man kommt nicht dahin um seine Lieben zu sehen. Seine Lieben (ist ja übrigens ne Menge nach bei manchen tausenden von Inkarnationen) sieht man da nicht wirklich. Wer glaubt er hat dort ein nettes friedliches Beisammensein schwebend Harfespielend auf Wolken, täuscht sich.

    Man wird da auch „vorbereitet“ und bearbeitet, das Gedächtnis gelöscht/mit falschen Informationen gefüttert, zwischengelagert was auch immer. Ja, man hat eine kurze Ausruhphase auf einer Ebene die wie das Paradies erscheint. Man darf da aber nicht bleiben.

    Selbst die Lieben die man im Tod glaubt zu sehen, die einen so freundlich empfangen, sind nicht die Lieben die man liebte. Das Gehirn wird lediglich gescannt danach was erwartet wird und das wird dann dem Sterbenden präsentiert um das sich vom Leib lösende Bewusstsein in die konkludente Zustimmung zum Mitgehen zu bewegen. Alles ist Vertrag. Vor allem dieser Zeitpunkt. Mit ins Lichtgehen bedeutet, ab in einen neuen Inkarnations- und Energieaberntzyklus.

  • Ich weiss nicht, ob es noch Sinn macht sich damit zu beschäftigen, denn wenn Gesara/Nesara gestartet wird, haben wir sowieso genug von Allem.

    Es wird zwar unpopulär sein, was wir jetzt hier verkünden, aber Gesara/Nesara ist die Fliegenfalle. In dem man diesen Köder annimmt, wird man seine unveräußerlichen Rechte abgeben müssen. Gesara/Nesara klingt wunderschön und das soll es ja auch, damit man die Menschen dazu überredet, zur Schlachtbank zu marschieren. Den einen Ausweg hinaus wird man nicht bieten. Hört in euer Inneres hinein… Ist hier auf der Welt wirklich bisher jemals von den Machthabern etwas FÜR und ZUM Wohle des Menschen gemacht worden? Man wird für das, was Gesara/Nesara bringt, einen sehr hohen Preis bezahlen müssen. Deswegen zitiere ich hiermal Immanuel Kant „Habe den Mut Dich Deines eigenen Verstandes zu bedienen!“

  • German